Wirtschaftsinformatik Fernstudium

Direkt zu den Unterpunkten:

Wettbewerbsvorteile erlangen Unternehmen in der heutigen Zeit vor allem auch durch den Einsatz moderner IT. Das bringt unsere dynamische Geschäftswelt mit sich. Über die Jahre hat sich so auch eine neuer Berufsstand herausgebildet, der des IT Beraters (Consultants). Das ideale Studium, um in einer solchen Position tätig zu sein, ist Wirtschaftsinformatik. Wer bereits in einer festen Anstellung arbeitet und sich nebenberuflich weiterqualifizieren möchte, für den bietet sich das Fernstudium Wirtschaftsinformatik geradezu an. Wer als IT Berater oder in vielen anderen attraktiven Positionen arbeiten möchte, dem sei eine Weiterqualifizierung in Wirtschaftsinformatik angeraten. Zunehmend besetzte IT Experten strategische Rollen in Unternehmen, die weit über die reine Informationstechnik hinausgehen. Man findet sie in Marketingabteilungen, im Bereich Business Intelligence, in B2B Abteilungen, im Customer Relationship Management und natürlich auch in den Führungsebenen kleinerer und mittlerer Unternehmen. Eine Hauptaufgabe besteht dabei in der Implementierung von innovativen IT Lösungen (Software, Hardware…), die es dem Unternehmen erlauben, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Eine gute Qualifizierung ist der Master in Wirtschaftsinformatik. Dieser kann an zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen auch im Fernstudium absolviert werden. In aller Regel ist also auch ein nebenberufliches Studium möglich. Mit einem solchen Masterabschluss sind die Absolventen gut gerüstet, um ihrem Arbeitgeber dabei zu helfen, entscheidende Vorteile durch IT Innovationen zu erlangen. Dabei bietet das Studium der Wirtschaftsinformatik quasi das beste aus den beiden entscheidenden Themenfeldern Wirtschaft und IT. Im Fernstudium Wirtschaftsinformatik lernen die Studierenden anhand von praktischen Projekten, Fallstudien aber auch mit klassischen Skripten und Literatur. Schon in den ersten Semestern machen sich die Teilnehmer mit Business-Konzepten aus Vertrieb und Marketing, Rechnungswesen, Finanzen und mit Management-Prinzipien vertraut. Dazu kommen Themen, wie interaktive Web-Anwendungen und objektorientierte Software-Entwicklung.

Typische Inhalte im Fernstudium der Wirtschaftsinformatik

Management und Finanzen

Die Finanzverwaltung wird in der Regel mit Beschaffung, Vergabe und Kontrolle der finanziellen Ressourcen eines Unternehmens betraut. Das Hauptziel ist dabei, eine regelmäßige und ausreichende Versorgung mit finanziellen Mitteln zu erreichen. Auch die Sorge um eine angemessene Rendite für die Aktionäre spielt dabei eine Rolle, sofern es sich um eine Aktiengesellschaft handelt. Wenn finanzielle Mittel beschafft wurden, dann sollen diese auch optimal eingesetzt werden. Auch hiermit wird das Finanzmanagement beauftragt. Geringe Kosten sollen einem möglichst maximalen Output gegenüberstehen. Damit einhergehend soll sichergestellt werden, dass Investitionen sich rentieren und nicht im Nirwana landen. Das Finanzmanagement ist also ein Instrument, dass in erster Linie für eine solide Kapital-Struktur sorgen muss. Ein Stichwort ist hier das Verhältnis von Fremd- und Eigenkapital. Im Fernstudium Wirtschaftsinformatik werden die Teilnehmer mit den Grundprinzipien des Finanzmanagements vertraut gemacht. Sie lernen renommierte Theorien und Konzepte kennen und können mit dieser Basis an eigenen Theorien arbeiten.

Datenbankmanagement

Informationen und Daten sind ein wichtiges Wirtschaftsgut unserer Zeit. Diese Menge an Daten in sinnvollen, abrufbaren Einheiten aufzubewahren ist die Hauptaufgabe des Datenbankmanagements. Eine Datenbank ist nichts weiter als eine Sammlung von Daten, denen eine latente Bedeutung zugeordnet werden kann. Je nach Verwendungszweck müssen ähnliche Daten unter komplett unterschiedlichen Bedeutungszusammenhängen aufbewahrt und abgerufen werden können. Semantik ist hier in wichtiges Stichwort, dass die Zukunft des Datenmanagements einleitet. Im Datenbankmanagement werden Unmengen an Informationen in einen logischen Zusammenhang gebracht und je nach Zweck sinnvoll abgerufen. Im Fernstudium Wirtschaftsinformatik lernen die Teilnehmer die gängigen Systeme und Techniken kennen. Dazu zählen Datenbanksysteme, wie Oracle, IBM DB2, Microsoft Access, Microsoft SQL Server, Sybase oder DBMS-Software. Studierende lernen, welches System für welche Aufgabe geeignet ist, wie Datenbanken aufgesetzt werden und wie die Kompatibilität zwischen unterschiedlichen Systemen gewährleistet werden kann. Dieses Wissen ist höchst praktisch einsetzbar und wird den Absolventen in der täglichen Arbeit direkt weiterhelfen. Ein typischer Beruf, den Studierende der Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Datenbankmanagement ergreifen können, ist der des Datenbankadministrators. Dieser ist dafür zuständig, Performanceprobleme der Datenbank zu erkennen und zu unterbinden. Dazu muss er ungehinderten Zugang für Endanwender ermöglichen. Auch denkbar ist der Job als Datenbankdesigner. Dieser steht am Beginn des Prozesses beim Aufbau einer Datenbank. Es obliegt ihm, die Anforderungen zu sammeln und die korrekte Umsetzung zu gewährleisten. Zu guter Letzt können Wirtschaftsinformatiker auch als Anwendungsentwickler mit Schwerpunkt Datenbanken arbeiten. Hierbei geht es dann wirklich um die konkrete Produktion von User Interfaces und Datenbankstrukturen.

E-Business Systeme

Mit dem Internet kamen die neuen Vertriebswege und wer heute noch mitmischen will, der muss sich damit befassen. Auch Unternehmen der Old Economy erkennen die Zeichen der Zeit und bauen auf moderne Webshops und Internetvertrieb. Da es sich hierbei um ein höchst dynamisches Feld handelt sind gut ausgebildete und vor allem ständig weitergebildete Fachkräfte nötig. Wer sich im Fernstudium Wirtschaftsinformatik für den Schwerpunkt e-Business Systeme entscheidet, der kann zum Beispiel in E-Commerce Abteilungen von Unternehmen arbeiten und sich voll und ganz den Themen des elektronischen Vertriebs widmen. Neue Vertriebswege und Technologien müssen möglichst frühzeitig erkannt und eingesetzt werden, sonst droht der Verlust von Marktsegmenten. Dabei ist der Internethandel über klassische Desktops schon jetzt quasi veraltet. Unternehmen müssen sich jetzt verstärkt auf den Mobile Bereich konzentrieren, da hier die größten Zuwächse zu erwarten sind. Je nachdem, für welchen Bildungsanbieter man sich entscheidet, ist das Thema eBusiness ein wichtiger Bestandteil im Wirtschaftsinformatik Masterstudium. Idealerweise können die erlernten Theorien, Konzepte und Systeme direkt in der Praxis eingesetzt werden. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium können die Absolventen dabei helfen, neue Vertriebssysteme in Unternehmen zu etablieren, neue Marketingoptionen auszuprobieren oder mit Hilfe von eBusiness Systemen Unternehmensprozesse zu optimieren.

Fernstudium der Wirtschaftsinformatik – Anbieter in Deutschland

In Deutschland gibt es rund 30 Fernstudiengänge im Bereich Wirtschaftsinformatik, wie man in dieser Auflistung zum Wirtschaftsinformatik Fernstudium sieht. Die meisten enden mit dem Bachelor-Abschluss. Für diejenigen, die bereits einen ersten akademischen Abschluss besitzen, gibt es aber auch verschiedene weiterführende Masterstudiengänge, wie z.B.:

Fernuni Hagen

Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik

– in vier Semestern zum Master of Science (oder 6 Semester Teilzeit)
– erforderlich ist ein erster Hochschulabschluss in Wirtschaftsinformatik, Informatik, BWL oder ähnlichem
– Beispielmodule: Investitionstheorie und Unternehmensbewertung, Dienstleistungsmanagement – Management von Dienstleistungsprozessen, E-Business Management

Zur Website des Studiengangs

Universität Göttingen

Master of Science in Information Systems

– komplett online absolvierbarer Studiengang
– erster Hochschulabschluss (mind. 3) + Berufserfahrung werden vorausgesetzt
– Master Thesis kann direkt in Wirtschaftsinformatik, aber auch in BWL und Informatik geschrieben werden

Zur Website des Studiengangs

Hochschule Wismar

Fernstudium Master Wirtschaftsinformatik

– erster Hochschulabschluss erforderlich (kann auch artfremd sein, wenn entsprechende einschlägige Berufserfahrung vorliegt)
– Beispielmodule: Datenbanken in Unternehmen, IT-Services und Prozessmanagement, Business Communications, Medienmanagement
– kann berufsbegleitend und berufsintegrierend durchgeführt werden

Zur Website des Studiengangs

Aufgepasst bei der Studienwahl: Fernstudiengang ist nicht gleich Fernstudiengang! Die Art, wie die Studiengänge durchgeführt werden, kann teils deutlich variieren. So lernt man z.B. im Master der Uni Göttingen fast ausschließlich über das Internet und hat pro Jahr nur 4 Präsenztermine. Die Fernuni Hagen hingegen versorgt einen mit dicken Stapeln an Studienheften, die man dann „offline“ durcharbeiten muss.

Fernstudium der Wirtschaftsinformatik – Anbieter im Ausland

FH Technikum Wien

Fernstudium Business Informatics

– kann nebenberuflich studiert werden
– Know-how aus den Bereichen Informatik, Wirtschaft und Management
– Abschluss als Bachelor of Science kann erworben werden

Zur Website des Studiengangs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.