Außergewöhnliche Berufe

Die meisten Kinder möchten später als Beruf Feuerwehrmann, Lokführer, Soldat oder Pilot werden. Diese Tätigkeiten sehen die Kleinen als interessant und spannend an. Damit unser Leben funktioniert, gibt es noch viele andere Berufe, welche zum Teil weniger im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Einige Jobs sind so abgefahren, dass von diesen Tätigkeiten nicht einmal die Erwachsenen etwas davon gehört haben.

Spektakulär: Die Menschliche Vogelscheuche

Stichwort Flughafen: Der gefährlichste Teil beim Fliegen ist der Start und die Landung. Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen, weil Vögel in die Triebwerke einer Maschine geraten sind. Eines der spektakulärsten Notlandungen infolge Vogelschlag geschah im Jahr 2010 auf dem Hudson River in New York. Kurz nach dem Start geriet ein größerer Schwarm an Vögeln in die Turbinen.

Der Antrieb fiel aus und das Flugzeug konnte nur noch segeln. Langsam kam der Boden immer näher, der Kapitän Chesley Sullenberger wagte das fast Unmögliche und landete die Maschine auf dem Fluss. Alle Passagiere konnten gerettet werden.

Damit die Gefahr für derartige Vorkommnisse minimiert wird, gibt es den Beruf der menschlichen Vogelscheuche. Die einzige Aufgabe dieser Personen ist es, Vögel von den Rollbahnen fernzuhalten. Dabei wird sich verschiedener Mittel bedient. Mit Böllern sollen das Federvieh aus dem Bereich der Flughäfen vertrieben werden.

Das Ziel ist nicht die Vögel zu töten, sondern sie werden mit Lärm vertrieben und sollen sich ein neues Gebiet suchen. Die Mitarbeiter am Rande der Rollbahnen stehen im ständigen Kontakt mit der Flugsicherung und bei ungewöhnlichem Vogelflug bleibt eine Maschine am Boden oder muss zu einer anderen Landebahn umgeleitet werden.

Auch Wildschweine und Rehe stellen eine Gefahr dar, denn es ist für einen ausgewachsenen Keiler oder Bache kein Problem, die Umzäunung zu beschädigen. All diese Dinge muss die menschliche Vogelscheuche im Blick haben, damit die Sicherheit der Passagiere und Besatzung gewährleistet ist.

Abwechslungsreich: Der Warm-Upper

Viele Menschen sitzen täglich vor dem Fernsehapparat und verfolgen ihre Lieblingsshow. Nur wenige Leute haben von dem Beruf „Warm-Upper“ etwas gehört. Diese Personen treten schon 10 bis 15 Minuten vor der eigentlichen Veranstaltung auf die Bühne und sorgen dafür, dass das Publikum angeheizt wird. Kommt der Entertainer später auf die Bühne, so soll er mit tosendem Applaus empfangen werden.

Derartige Vorbereitungen sind besonders wichtig, wenn die Veranstaltung im Fernsehen übertragen wird. Die gute Stimmung soll sich auch auf die Zuschauer zu Hause vor dem Bildschirm übertragen. Da die Zuschauer in der Regel eine gewisse Zeit benötigen, um in Stimmung zu kommen, kommt der Warm-Upper zum Einsatz. Diesen Beruf kann fast jeder ausführen, welcher ein freundliches und mitreißendes Gemüt hat. Die eigene gute Laune muss das Publikum spüren und wer sich etwas zum Affen machen kann, ist bei dieser Tätigkeit die richtige Person.

Geschichtsträchtig: Der Flaggenkundler

Der Vexillologe ist ein Experte auf dem Gebiet der Flaggenkunde. Diese Menschen wissen fast alles über die Geschichte einer Fahne oder eines Wappens. Die Vexillologie ist ein Teilgebiet der Geschichts- und Politikwissenschaften.

Es wird in einem speziellen Bereich gearbeitet und die Entwicklung von Fahnen und Wappen erforscht. Auf Bildertafeln oder in Flaggenbüchern werden die Forschungsergebnisse festgehalten. Besonders in den vergangenen Jahrhunderten hatten Fahnen eine sehr große Bedeutung.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.