Pflege Fernstudium

Per Fernstudium im Pflegebereich durchstarten

Ein Fernstudium in der Pflege vermittelt nicht nur die notwendigen Kompetenzen und das entsprechende Fachwissen, sondern bereits auch psychologisch wie sozial auf alles vor, was einem während der Berufstätigkeit begegnen kann. Im Studium selbst, welches man als Master- oder Bachelorstudiengang belegen kann, kann man sich auf verschiedene Bereiche spezialisieren.

Am gefragtesten ist zur Zeit die Altenpflege aber auch im Bereich der Betreuung von Behinderten, werden viele Angebote unterbreitet. Der Fernstudiengang setzt sich aus verschiedenen Teilbereichen zusammen. Auf diese soll hier noch näher eingegangen werden. Je nach dem, ob man sich noch auf Gesundheitsökonomie oder Gesundheitswissenschaften festlegt, können die Inhalte auch differieren. Hier sollen allerdings Studienschwerpunkte genannt werden, welche in beiden Bereichen gelehrt werden.

Inhalte im Fernstudium Pflege

An erster Stelle steht ein Studium der Human- und Biowissenschaften. Diese befassen sich mit den biologischen Aspekten der Pflege. Hinzu kommt auch ein Lehrgang über Anatomie, da dieser unerlässlich für die Ausübung des Pflegeberufes ist. Zudem erfährt man grundlegendes über die Stoffwechselvorgänge und auch die Neurologie spielt in einigen Punkten eine enorme Rolle. Grundsätzlich kann man sagen, dass in diesem Bereich alle wesentlichen biologischen Prozesse behandelt werden.

Auch die Psychologie ist ein Fach, dass in jedem Fall belegt werden muss. Vor allem beim Umgang mit behinderten Menschen oder der Pflege von Demenzkranken, kann sie wesentlich dazu beitragen, auf den Patienten und seine Bedürfnisse eingehen zu können.

Die Psychologie beschäftigt sich mit den Verhaltensweisen des Menschen und wie innere und äußere Einflüsse, auf die jeweilige Person einwirken können. In vielen medizinischen Berufen gehört sie heute zur Grundlagenausbildung dazu.

Die Diagnostik ist ein weiterer Bereich, welcher in der Pflege von immenser Bedeutung ist. Wie der Name schon verrät, beschäftigt sich diese Disziplin mit dem Stellen von Diagnosen. Für eine Fachkraft in der Pflege ist es elementar wichtig, eine zutreffende Diagnose schon im Vorfeld stellen zu können.

Hierbei werden Verfahren vermittelt, die diesen Vorgang wesentlich leichter gestalten sollen. So werden Krankheiten und deren wesentliche Symptome besprochen, so dass schnell geklärt werden kann, worunter eine pflegebedürftige Person leidet.

So seltsam es klingen mag, aber auch Wirtschaftswissenschaften werden in einem solchen Fernstudiengang behandelt. Viele Pflegekräfte machen sich nach ihrem Abschluss selbstständig. So ist es natürlich erforderlich, auch im Bereich der BWL Kenntnisse zu besitzen.

Hierbei wird vor allem auf die Buchhaltung eingegangen und auch das Steuerrecht wird in groben Zügen behandelt. Im Anschluss an diesen Lehrgang kann man sich sogar zu einem staatlich geprüften Buchhalter weiterbilden lassen. Dies eröffnet zusätzliche Möglichkeiten bei der Jobsuche.

Jobaussichten nach dem Pflege Fernstudium

Die Chancen auf einen Job stehen mehr als gut. Viele Absolventen bauen sich nach dem Abschluss eine eigene Existenz auf. Aber auch eine Festanstellung ist ohne Schwierigkeiten zu bekommen, denn an Pflegekräften mangelt es zur Zeit in allen Bereichen.

Wer zudem noch eine Spezialisierung vorweisen kann, der hat es noch um einiges leichter, eine entsprechende Anstellung zu finden. Dabei sollte man aber bedenken, dass das Gehaltsniveau sich nach dem gültigen Mindestlohnsatz richtet.

Hier gilt die Faustformel, je höher die Qualifikation, desto höher fällt auch das Gehalt aus. Auf jeden Fall kann man davon ausgehen, dass man im Pflegeberuf eine sehr gute Chance auf eine Festanstellung auf Dauer hat.

Pflege Fernstudium – Studiengänge in Deutschland

FH Jena

Fernstudium Pflege

– Bachelor oder Master
– Schwerpunkte Pflege, Pflegeleitung, Pflegemanagement
– abgeschlossene Ausbildung in Pflegeberuf oder verwandter Disziplin

Zur Website des Studiengangs

Apollon Hochschule

Bachelor Pflegemanagement (B. A.)

– in 36 oder 48 Monaten zum Bachelor
– Hochschulreife und / oder erster Berufsabschluss erforderlich
– Beispielmodule: Pflegewissenschaft und -forschung, Führung und Leitung, z. B. einer sozialen Einrichtung/eines sozialen Dienstes, Palliative Care

Zur Website des Studiengangs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.