Wirtschaftspsychologie Fernstudium

Direkt zu den Unterpunkten

Das Fernstudium der Wirtschaftspsychologie studiert die psychologischen Mechanismen, die dem Konsum und anderen wirtschaftlichen Verhaltensweisen zugrunde liegen. Es ist ein Gebiet, wo sich Psychologie und Ökonomie überschneiden. Es befasst sich mit wirtschaftlichen Präferenzen, Entscheidungen, und weiteren Faktoren, sowie den Folgen der wirtschaftlichen Entscheidungen. Ein Wirtschaftspsychologie Fernstudium verschafft Einblicke in diese Zusammenhänge und beschreibt Methoden zur Erforschung und Analyse. Wirtschaftspsychologie ähnelt dabei der verhaltenszentrierten Wirtschaftsforschung, ist aber dennoch ein separates Feld, das soziale und kognitive Psychologie mit traditionellen Volks-und Betriebswirtschaftslehre kombiniert.

Ein typisches Fernstudium der Wirtschaftspsychologie kombiniert also Themenschwerpunkte aus Psychologie und Ökonomie. Entsprechend ist das Curriculum auch aufgebaut. In aller Regel werden mehrere Kurse geboten, die in die kognitive Psychologie einführen und Grundlagen erläutern. In den ersten Semestern werden zudem Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre besprochen. Die Integration beider Themenbereiche erfolgt in fortgeschrittenen Kursen. Je nach Anbieter des Fernstudium Master Wirtschaftspsychologie werden zu den theoretischen Lehrveranstaltungen auch Angebote aus der Praxis bereitet. Das können Gastseminare von Ökonomen, Vermarktern oder Unternehmern sein. Für diese Vorträge lohnt es sich, eine Präsenzphase an der Hochschule in Kauf zu nehmen. Der Großteil des Masterstudiums findet darüber hinaus in den eigenen vier Wänden statt. Hier müssen die Lehrbriefe im Selbststudium verinnerlicht werden. Regelmäßige Einsendeaufgaben und Hausarbeiten werden den fortlaufenden Lernfortschritt überprüfen. Der Vorteil des Fernstudiums besteht dabei in einer möglichen Kombination zahlreicher virtueller Medien. So kann der Lernstoff aus verschiedensten unkonventionellen Perspektiven wahrgenommen werden. Den Lernerfolg kann das nur positiv beeinflussen.

Typische Inhalte im Master Fernstudium Wirtschaftspsychologie

Im Fernstudium der Wirtschaftspsychologie werden Studierende wirtschaftliche und psychologische Überlegungen und Theorien kennenlernen und auch erleben, wie man sie anwendet, um Entscheidungen und Motivation hinter Konsum und anderem wirtschaftlichen Verhalten im Alltag zu verstehen. Sie entwickeln ein Verständnis für die Grundlagen der Psychologie des wirtschaftlichen Verhaltens und Absolventen sehen sich idealerweise in der Lage, als Experten für Konsumverhalten , finanzielles Verhalten , Verhandlungen und Tarifverhandlungen aufzutreten. Der Schwerpunkt des Fernstudiums liegt auf grundlegenden Theorien des ökonomischen Verhaltens, grundlegenden Theorien des Konsumentenverhaltens und diversen speziellen Modulen für Marketing und Finanzen.

Die Psychologie der Wirtschaft

Dieses Themenfeld vergleicht die Bereiche Wirtschaft und Psychologie in ihren unterschiedlichen Erklärungen für das wirtschaftliche Verhalten. Studierende im Fernstudium der Wirtschaftspsychologie entwickeln so ein Verständnis der Unterschiede zwischen den wirtschaftlichen und psychologischen Theorien zur wirtschaftlichen Entscheidungsfindung. Sie lernen auch, wann und warum Wirtschaftstheorien nicht erklärend sein können und was als alternative Erklärungen für das wirtschaftliche Verhalten vorgeschlagen wird. In dieser Phase des Studiums geht es in erster Linie um das Ausarbeiten von empirischen Zeitschriftenartikel und Buchkapiteln. Studierende werden mit Forschungsreihen, Experimenten und Inhaltsanalysen konfrontiert und lernen aus den Erkenntnissen.

Anhand dieser Analysen sollen Studierende:

  • sich an die grundlegenden Ideen und Erkenntnisse aus den wissenschaftlichen Arbeiten erinnern und im entsprechenden Rahmen diskutieren
  • diese Ideen und Erkenntnisse zur Formulierung von Lösungen für Probleme des realen Lebens (zB Probleme in der Wahlfreiheit der Verbraucher , im Marketing oder bei Fragen der öffentlichen Ordnung ) anwenden
  • Begriffe wie Wahlfreiheit, Rationalität , Eigennutz und Fairness im Zusammenhang mit wirtschaftlichen und Konsumentenentscheidungen verstehen und diskutieren können

Grundsätzlich beschäftigt sich Ökonomie auch mit dem Verhalten von Menschen und sollte daher als Verhaltensforschung verstanden werden. Wie sollen Akteure in der Wirtschaft handeln und welche Theorien kann man hier zugrunde legen. Im Fernstudium Wirtschaftspsychologie werden diese Punkte klar angesprochen. Bekannte Theorien sind in dem Zusammenhang die Spieltheorie und die Nutzentheorie. Beides sind umfangreiche Theorien zur rationalen Wahl im wirtschaftlichen Umfeld. Beide versuchen dabei zu helfen, das Verhalten von Individuen in interdependenten Situationen zu verstehen. Psychologen und Ökonomen haben über lange Zeiträume hinweg untersucht, ob die beiden Theorien zur Vorhersage des Verhaltens von Individuen taugen. Dabei scheint es, dass die Menschen die Annahmen der Modelle systematisch verletzen. Damit ist es also nicht abschließend geklärt. Hier müssen neue Ansätze entwickelt und neue Vorstöße berücksichtigt werden. Alternative Theorien des ökonomischen Verhaltens können vielleicht zu besseren Voraussagen führen.

Erweiterte Konsumentenwissenschaft

In diesem Themenfeld sollen eine Reihe von wichtigen Themen im Forschungsfeld des Konsumentenverhaltens beleuchtet werden. In diesem Feld wird eine Vielfalt von (Sozial-) psychologische Theorien und Modelle angewendet, um zu erklären und vorherzusagen, wie Menschen in unserer Konsumgesellschaft denken, fühlen und handeln. Um sich dem Thema zu nähern werden Sammlungen von Zeitschriftenartikeln international renommierter Wissenschaftler gelesen, reflektiert und diskutiert. Studierende im Fernstudium Wirtschaftspsychologie sollen hierzu den neusten Stand der Forschung erfahren. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Aufmerksamkeit und weitere psychologische Prozesse, die beim Verbraucher im Zusammenhang mit Konsumentenentscheidungen aktiv werden. Bewusste und unbewusste Urteilsfindung und Entscheidungsvermögen sind in diesen Zusammenhang wichtige Begriffe. Wir wirkt sich etwa überzeugendes Marketing auf das Verhalten aus und welche affektiven und kognitiven Muster stehen damit im Zusammenhang.

Neben der Rezeption von wissenschaftlichen Studien können im Themenfeld der Konsumentenforschung auch eigene Gruppenarbeiten und Forschungsarbeiten durchgeführt werden. Idealerweise schließen diese direkt an den aktuellen Stand der Forschung an und bringen einen Zugewinn. Wer sich für ein Master Fernstudium Wirtschaftspsychologie entscheidet, der kann die Kosten für Anfahrt und Unterkunft bei Präsenzveranstaltungen, aber auch für die Anfahrt zu geografisch getrennten Lerngruppen als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Der Master in Wirtschaftspsychologie hat einen weiterbildenden Charakter und erlaubt daher diese Form der finanziellen Förderung.

Forschungsmethoden und wissenschaftliche Arbeit

Mit diesen Punkten werden Studierende nicht nur im Fernstudium der Wirtschaftspsychologie konfrontiert. Fast jede wissenschaftliche Disziplin verfügt über ein eigenes Methodenset und alle Wissenschaften rühmen sich ihrer wissenschaftlichen Herangehensweise. Im Fernstudium Wirtschaftspsychologie werden Studierende so mit den psychologischen Forschungsmethoden, wie Befragung, Beobachtung oder Testing vertraut gemacht. Dies beinhaltet sowohl den Erwerb von Wissen über die Ziele, Operationalisierung und Implementierungen dieser Methoden und den Erwerb von praktischen Fertigkeiten in der Anwendung derselben. Für das erfolgreiche Schreiben einer Masterarbeit ist eine solche Methodenkenntnis essentiell.

Fernstudium Wirtschaftspsychologie – Anbieter in Deutschland

FH Riedlingen

Master-Studium Wirtschaftspsychologie

– Abschluss zum Master of Arts und Master of Science möglich
– Schwerpunkte Leadership oder Change Management
– vorausgesetzt wird erstes Hochschulstudium + mind. 1 Jahr Berufserfahrung

Zur Website des Studiengangs

Uni Wuppertal

Arbeits- und Organisationspsychologie Master

– per Fernstudium und berufsbegleitend zum Master
– Beispielmodule: Organisieren, Führen und Qualifizieren, Projekt und Professionalisierung, Perspektiven erneuern
– erster Hochschulabschluss und mind. 2 jährige Berufstätigkeit wird vorausgesetzt

Zur Website des Studiengangs

Fernstudium Wirtschaftspsychologie – Anbieter im Ausland

Edinburgh University

Business Psychology MSc

– Nachweis ausreichender Englischkenntnisse erforderlich
– Beispielmodule: Consumer Ergonomics, Organisational Culture, Psychology of Coaching
– Teilzeitstudium möglich

Zur Website des Studiengangs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.