Wirtschaftsingenieur Fernstudium

Direkt zu den Unterpunkten:

Wirtschaftsingenieure entwerfen, installieren und verbessern komplexe Systeme, die für die Produktion von Waren, die Bereitstellung von Dienstleistungen und den Aufbau einer Infrastruktur verantwortlich sind und daher als lebenswichtig für unsere Gesellschaft und Wirtschaft bezeichnet werden müssen. Diese Systeme stellen einzigartige Anforderungen an die Breite der Ausbildung von Wirtschaftsingenieuren. Die Absolventen werden Fähigkeit über die Prinzipien und Techniken des Wirtschaftsingenieurwesens erlangen. Wirtschaftliche und technische Analysen gehen dabei Hand in Hand. Traditionell wird Industrietechnik in Fertigungsstätten umgesetzt, aber viele praktizieren Wirtschaftsingenieure sind in nicht-produzierenden Institutionen beschäftigt. Die Liste solcher Möglichkeiten ist sehr lang. Absolventen eines Wirtschaftsingenieur Fernstudiums können in Krankenhäusern, Banken, bei der Bahn, bei Fluglinien, in Unternehmensberatungen und Regierungsbehörden eine Anstellung finden.

Je nach Anbieter des Fernstudiums Wirtschaftsingenieurwesen ist der Lehrplan verschieden angelegt. In aller Regel müssen Pflichtmodule und Wahlfächer aus den Bereichen Ingenieurswesen, Informationstechnik, Wirtschaft und Naturwissenschaften belegt werden. Wer sich für ein Master Fernstudium zum Wirtschaftsingenieur entscheidet, der muss in aller Regel mit einer Studiendauer von 4-5 Semestern rechnen. Berufsbegleitende Programme können entsprechend länger dauern. Das Studium schließt mit einer Master Thesis ab. Ein Fernstudium in Wirtschaftsingenieurwesen kann in Vollzeit und Teilzeit studiert werden. Beide Formen bringen spezifische Vor- und Nachteile mit sich. Das Vollzeitstudium ermöglicht die volle Konzentration auf das Thema. Dafür sind die finanziellen Fragen hier drängend. Wie soll das Studium finanziert werden? Ein Teilzeitstudium zum Wirtschaftsingenieur, das neben dem Beruf absolviert wird, bietet da eine deutlich bessere finanzielle Absicherung. Wer einen Master studiert, der kann die Kosten für dieses weiterbildende Studium als Werbungskosten steuerlich geltend machen.

Typische Inhalte im Studium

Wärmeübertragung

Hier werden grundlegende Kenntnisse der Strömungsmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung vermittelt. Dieses Wissen ist entscheidend für die Gestaltung und Verbesserung einer Vielzahl von technischen Geräten und Systemen. Das Ziel eines Großteils der Thermofluide Forschung ist die Verbesserung von Energiesystemen . Die Forschung zur Konvektionswärmeübertragung wird durch moderne experimentelle und numerische Techniken durchgeführt. Zahlreiche Forschungsaktivitäten sind auf die Verbesserung der Effizienz und die Umweltauswirkungen solcher Energietechnologien wie KWK, Fernwärme, thermische Energiespeicherung und Stromerzeugung mittels konventioneller ( fossil, nuklear) Techniken und alternative ( Solarenergie und Brennstoffzellen- ) Techniken ausgerichtet.

Herstellung von Materialien und Festkörpermechanik

Die Forschung im Bereich Verarbeitung konzentriert sich auf Robotik, Fertigungsautomatisierung, Steuerungen und Fertigungsprozesse. Einige der Forschungsbteilungen in diesen Bereichen zeichnen sich für die Entwicklung von hoch performanten, visuell geführten Robotern und Studien zum Thema Sensor-basierte Steuerung von elektromechanischen Geräten verantwortlich. Ein thema ist auch die Anwendungen fortschrittlicher Kontrollsysteme in einer Reihe von Bereichen, wie etwa dem Schneiden von Metall. Umfangreiche Forschung wird auch in den Bereichen Werkstoffe und Mechanik von Festkörpern und Strukturen durchgeführt. Diese Forschung beinhaltet die Charakterisierung und Analyse von Materialien und Strukturen für Energiesysteme, Transport-Anwendungen und das Gießen von Materialien. Untersuchungen der Vibration und Beulen von Composite- Platten und Schalen, thermischen Spannungen, Kriechen und Plastizität werden auch durchgeführt. Einige der Projekte dienen Bemühungen, um Materialversagen sicher vorherzusagen und das Verständnis für die Eigenschaften und das Verhalten von Verbundwerkstoffen zu verbessern.

Ingenieursmanagement

Dieser Bereich umfasst eine Reihe von Themen des Wirtschaftsingenieurswesens, einschließlich der angewandten Operationsforschung, Produktion und Lagerverwaltung, menschliche Faktoren, eintscheidungsunterstützende Systeme, Optimierung von Prozessen und flexible Fertigungssysteme. Diese Themen sind für ein breites Spektrum von Branchen und die optimale Integration des menschlichen Wissens-und Technologietransfer sinnvoll. Die Forschung zum Thema Methoden und Entscheidungsprozessen beschäftigt sich auch mit Modellen zur Konfliktlösung, die in komplexen Situationen Anwendung finden, wenn mehrere Teilnehmer beteiligt sind und mehrere Ziele abgewogen werden müssen. Die Forschung zum Thema Optimierung und Modellierung von Lösungstechniken findet ihre Anwendung auf vielen industriellen Systemen, wie Energie ,Umwelt und Telekommunikation.

Arbeit und Karriere

Wirtschaftsingenieure sind in aller Regel dafür verantwortlich, Produkte oder Dienstleistungen zu konzeptionieren und zu erstellen. Dafür nutzen sie die Möglichkeiten und Effekte der fünf grundlegenden Faktoren der Produktion: Maschinen, Material, Energie, Informationen und Menschen. Sie konzentrieren sich auf die Steigerung der Produktivität durch Verwaltung der Technologie, Menschen und Methoden der Unternehmensorganisation. Der Ausgangspunkt sind oft Produktanforderungen. Mit Hilfe von mathematischen Methoden und Modellen entwerfen Wirtschaftsingenieure Fertigungs- und Informationssysteme, die eben jene Anforderungen erfüllen. Sie entwickeln auch Management-Kontrollsysteme, die der Finanzplanung und Kosten-Analyse dienen. Qualität ist ein weiteres wichtiges Themenfeld, für das Wirtschaftsingenieure zuständig sind. Sie entwickeln Steuerungs- und Planungssysteme, welche die bestmögliche Qualität der Produkte und Dienstleistungen sichern sollen. Es liegt in der Natur dieser Arbeit, dass Wirtschaftsingenieure früher oder später in die Regionen des mittleren und gehobenen Managements vorstoßen. Ein Fernstudium kann hier also der ideale Weg sein, um die eigene Karriere voranzutreiben. Die Einstiegsgehälter beginnen für einen Masterabsolventen des Wirtschaftsingenieurwesens bei 50.000 bis 60.000 Euro. Je nach Grad der Berufserfahrung kann dieses Gehalt mit der Zeit deutlich anwachsen.

Anbieter in Deutschland

HS Wismar

Fernstudium Master Wirtschaftsingenieurwesen

– Kombination von Präsenzveranstaltungen und Fernstudiumelementen
– berufsbegleitend zum Master of Engineering (M.Eng.)
– Spezialisierungen: Nachrichten- und Kommunikationstechnik

Zur Website des Studiengangs

Hochschule Anhalte

Wirtschaftsingenieurwesen

– in 5 Semestern zum Master of Science
– vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang + Berufserfahrung
– nur wenige Präsensveranstaltungen

Zur Website des Studiengangs

Hochschule Mittweida

Wirtschaftsingenieurwesen Diplomstudiengang

– kann nebenberuflich studiert werden
– in 8 Semestern zum Diplom Wirtschaftsingenieur (FH)
– 6-7 Präsenztermine pro Semester (meist am Wochenende)

Zur Website des Studiengangs

FH Frankfurt (Main)

Wirtschaftsingenieurwesen Online

– Online-Studiengang im Rahmen der Virtuellen Fachhochschule (VFH)
– in 7 Semestern zum Bachelor of Engineering
– kaum Präsenzveranstaltungen nötig

Zur Website des Studiengangs

Anbieter im Ausland

Purdue University

Master of Science in Industrial Engineering

– Beispielinhalte: Manufacturing Processes and Precision Engineering, Automation and Control, Computer Simulation
– vorausgesetzt werden auch ausreichende Englischkenntnisse (TOEFL)
Motivationsschreiben nötig

Zur Website des Studiengangs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.