Sozialpädagogik Fernstudium

Direkt zu den Unterpunkten:

Studiengänge zum Thema Soziale Arbeit bereiten Menschen drauf vor, benachteiligte Gruppen und Einzelpersonen zu beraten. Die Studierenden lernen dabei verschiedene Methoden der Fallanalyse, Beratung und Intervention kennen und können diese am Ende des Studiums fachgerecht einsetzen. Das Fernstudium der Sozialpädagogik vermittelt dafür die nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse. Die korrekte Anwendung wird idealerweise in Praktika oder nebenberuflicher Arbeit erworben.

Soziale Arbeit wird oft in die Kategorie der „helfenden Berufe“ gesteckt. Und das macht auch absolut Sinn. Als Sozialarbeiter helfen Sie Menschen dabei, ihre Grundbedürfnisse ausüben zu können. Dazu gehört es, eine feste und dauerhafte Arbeit zu finden und gesunde und stabile familiäre Beziehungen zu bilden. Darüber hinaus können Sozialarbeiter helfen, dass ihre „Kunden“ den Missbrauch von Drogen und Alkohol vermeiden und die Folgen bewältigen. Auch die Arbeit mit Klienten mit körperlichen oder geistigen Behinderungen gehört zum Job. Als Sozialarbeiter verwenden Sie Ihre organisatorischen Fähigkeiten und den aktuellen Stand der Forschung, um Menschen dabei zu helfen, das beste aus ihrem Leben zu machen, das sie können, auch wenn es Hindernisse auf dem Weg gibt.

Mit einem erfolgreichen Abschluss im Fernstudium Soziale Arbeit kann man als Fallmanager, Berater, Betreuer oder sozialpolitischer Analyst arbeiten. Potenzielle Arbeitgeber sind dabei private Gruppen, Vereine, Non-Profit-Organisationen, Regierungsbehörden oder Zentren für Drogenmissbrauch. Sozialpädagogen arbeiten auch in Gefängnissen, Jugend-Justizvollzugsanstalten, Schulen, Kliniken oder Einrichtungen für geistige Gesundheit. Je nach persönlichen Interessen und Stärken kann man sich nach absolvierten Fernstudium auf die Arbeit mit Kindern, Erwachsenen, älteren Menschen oder Familien konzentrieren. Denkbar ist auch eine Tätigkeit, die auf Menschen mit Problemen mit Drogen-oder Alkoholmissbrauch oder Menschen mit psychischen Erkrankungen ausgerichtet ist.

Das Fernstudium der Sozialpädagogik besteht dabei aus Modulen und Kursen zu Themen der Beratung, der öffentlichen Ordnung, der Praxis der Sozialen Arbeit und der Geschichte der Sozialen Arbeit. Je nach Anbieter kommen dazu auch Inhalte aus den Bereichen Ethik und kulturelle Vielfalt. Im Studium der Sozialpädagogik geht es auch darum, theoretische Sachverhalte wissenschaftlich fundiert anhand von Stichproben aus der realen Welt zu prüfen. Man wird also auch im Sozialpädagogik Fernstudium mit dem Thema Statistik und Methoden der Sozialforschung konfrontiert. Ganz ohne Mathematik geht es also nicht. Dazu kommen Kurse aus verschiedenen verwandten Bereichen, wie Psychologie, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften. Auch Wahlmodule aus Biologie und Verhaltensforschung sind denkbar und machen auch durchaus Sinn.

Typische Inhalte im Sozialpädagogik Fernstudium

Wohlfahrtspolitik

Diese erste Grundkurs untersucht die Vorstellungen, Umfang, Geschichte und Philosophie des Wohlfahrtsstaates und die Rolle der Sozialen Arbeit in der Entwicklung der Sozialpolitik. Städtische Armut ist ein primäres Thema. Untersucht werden Modelle zu Ursache und Folgen der Armut in Städten.

Verhalten im sozialen Umfeld

Hierbei geht es darum, menschliches Verhalten zu verstehen und zu analysieren. Die Studierenden lernen dafür diverse Analysemethoden kennen und können selber in Beobachtungssituationen geschickt werden. So werden die Grundlagen geschaffen, um Empathie zu verstehen und die Dynamik von Beziehungen zwischen Einzelpersonen, Familien und Gruppen zu untersuchen.

Rassismus und Unterdrückung

Auch das Thema Rassismus als eine dynamische Kraft und die Möglichkeiten der Beeinflussung durch Sozialarbeit ist ein wichtiger Punkt. Die Konzentration gilt dabei den sozialen, psychologischen und institutionellen Ursachen und Auswirkungen von Rassismus.

Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit

Die Fähigkeit, sich sowohl in quantitativer und qualitativer Forschung zu engagieren, ist für eine erfolgreiche Arbeit im sozialen Umfeld essentiell. Studierende lernen hier zunächst die Forschungsmethoden und Auswertungsverfahren kennen. Darauf aufbauend lernen Studierende, wie eigene Forschungshypothesen aufgestellt und formuliert werden. Auch die Durchführung von Versuchsreihen kann anhand von Fällen aus der Praxis eingeübt werden.

Klinische Sozialarbeit

Dabei handelt es sich um ein wichtiges Feld, das auch im Fernstudium der Sozialarbeit behandelt werden sollte. Es geht um Intervention, Beratung und Beurteilung von Einzelpersonen, Gruppen oder Familien in der klinischen Praxis. Es werden therapeutische Ansätze besprochen und konkrete Fälle aus der Praxis beleuchtet.

Kognition und Verhalten

Die Studierenden lernen die theoretischen Rahmenbedingungen kennen, die bei kognitiver und verhaltenstherapeutischer Behandlung für Erwachsene und Kinder zugrunde liegen. Dazu gehören auch operative Verfahren für den Einsatz bei dysfunktionalem Verhalten bei Kindern. Diese Themen tangieren das Feld der Psychotherapie und können im Fernstudium der Sozialpädagogik beleuchtet werden. Typisch sind dabei Klient / Therapeut Fragen und die Verwendung von verhaltenstherapeutischen Methoden in der Gruppe. Studierend führen beispielsweise Verhaltensanalysen durch und üben in Rollensimulationen.

Alkoholismus und Drogenmissbrauch: Identifizierung und Frühprävention

Die Studierenden lernen Methoden zur Identifikation, Diagnose, Intervention und Vermittlung im Zusammenhang mit Stoffmissbrauch kennen. Auch einhergehende psychische Erkrankungen werden beleuchtet. Studierende lernen damit, wie sie mit Kunden verfahren, die nicht über ihre Probleme Bescheid wissen oder nicht bereit sind, sie anzugehen. Auch die Behandlung von Kunden, die einen Rückfall hatten, wird erarbeitet. Studiert werden Fälle aus der Praxis. Das Ziel ist dabei, früh zu erkennen, welche Risikofaktoren Alkoholismus und Drogenmissbrauch auslösen und wie man hier präventiv dagegen arbeiten kann.

Psychopathologie

Auch hier wird den Studierenden ein Rahmen für das Verständnis menschlichen Verhaltens vermittelt. Im biopsychosozialen Modell der Psychopathologie wird betont, wie einige der Störungen klassifiziert werden. Dazu gehören Angststörungen, affektive Störungen, psychotische Störungen, dissoziative Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen und Drogenmissbrauch. Um die Ursachen vollständig zu ergründen werden komplexe Faktoren in Betracht gezogen. Das können beispielsweise genetische, neurochemische, biologische, Entwicklungsstörungen, familiäre, soziokulturelle und politische Variablen sein, die das Auftreten, das Erscheinungsbild, Verlauf und Behandlung eines Problems beeinflussen.

Psychische Gesundheit und Soziale Sicherung

Dieses Themenfeld vermittelt ein Verständnis der psychischen Gesundheit im Zusammenhang mit von der Politik erbrachten Dienstleistungen und die Auswirkungen derselben Politik auf Praxis der Sozialen Arbeit. Auch im Fernstudium der Sozialen Arbeit müssen die Studierenden sich mit diesen Themen auseinandersetzen, da die meisten Absolventen später in Projekten und Firmen arbeiten, welche auf staatliche Unterstützung angewiesen sind.

Ethik in der Sozialen Arbeit

Im Feld der Ethik geht es darum, die moralische Phantasie der Studenten der Sozialen Arbeit zu fordern und zu inspirieren. Ziel ist es kompetente und ethisch mitfühlende Sozialprofis auszubilden. Untersucht werden dabei die Probleme der Sozialen Arbeit im Zusammenhang mit Professionalität. Oft stehen die Ziele der Arbeit im Widerspruch zu den Mitteln, die angewendet werden können. Studierende sollen selber in die Lage versetzt werden, Entscheidungen aus ethischer Sicht einschätzen zu können, Werte zu klären und einen Verhaltenskodex zu erarbeiten.

Sozialpädagogik Fernstudium – Anbieter in Deutschland

FH Potsdam

Studiengang Soziale Arbeit – Master of Arts

– per Fernstudium möglich (6 Semester berufsbegleitend)
– Schwerpunkte sind Familie, Bildung und Erziehung im Kindesalter
– Beispielmodule (Schwerpunkte Familie): Familienbildung / Elternbildung, Konzept- und Qualitätsentwicklung, Supervision, Intervision
Zur Website des Studiengangs

Hochschule Fulda

Master of Arts: Soziale Arbeit (MAPS)

– als berufsbegleitendes Fernstudium möglich
– thematischer Schwerpunkt Gemeindepsychatrie
– vorausgesetzt wird ein erster Abschluss in Sozialer Arbeit mit mindestens 2,5
Zur Website des Studiengangs

HS Koblenz

Master of Arts Soziale Arbeit

– mögliche Vertiefungsrichtungen: Klinische Sozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfe im europäischen Kontext
– Beispielmodule: Theorie und Gegenstandsgeschichte Sozialer Arbeit, Sozialgeschichte, Erkenntnistheorie
– vorausgesetzt wird ein erster Hochschulabschluss im Bereich Soziale Arbeit oder einem verwandten Fach (Mindestnote: 2,5)
Zur Website des Studiengangs

Sozialpädagogik Fernstudium – Anbieter im Ausland

Open University

BA (Honours) Social Work

– nur Bachelor per Fernstudium möglich
– vorausgesetzt wird festes Arbeitsverhältnis und Arbeitgeber, der Studium unterstützt
– bereits abgelegte Zertifikate und Scheine können unter Umständen angerechnet werden
Zur Website des Studiengangs

University of New England

Master of Social Work Online

– vorausgesetzt wird erster Hochschulabschluss
– Sozialpädagogik kann hier komplett online studiert werden
– nebenberuflich bis zu 4 Jahre bis zum Abschluss

Zur Website des Studiengangs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.